Einblick in die Marketing-Formel® Teil 4

Grund­lagen und Ziele der Positionierung
Die opti­male Posi­tio­nie­rung kann nicht alle Probleme in einem Unter­nehmen lösen. Aber die rich­tige Posi­tio­nie­rung kann eine echte Geheim­waffe sein. Sie hat das Poten­zial, Produkte und Dienst­leis­tungen erfolg­reich zu verkaufen, neue Kunden zu gewinnen und Ihrem Unter­nehmen insge­samt zu hohen Umsätzen und geschäft­li­chem Erfolg zu verhelfen. Darüber hinaus können Sie sich in Ihrem Fach­be­reich als überzeugender Experte positionieren.

Hierzu ist es aller­dings erfor­der­lich, dass die Voraus­set­zungen stimmen: Ihr Produkt muss den Bedürfnissen der Ziel­kunden entspre­chen und Sie müssen die Kauf­mo­tive gezielt akti­vieren. Das gelingt mit der unsicht­baren Macht der Emotionen. Ihre Kommu­ni­ka­tion muss genau dort statt­finden, wo sich Ihre Ziel­gruppe aufhält. Darüber hinaus – und dies ist die Grundvoraussetzung
– müssen Qualität und Preis stimmen. Wenn diese Voraus­set­zungen erfüllt sind, dann werden Sie mit einer ziel­ge­rich­teten Posi­tio­nie­rung maxi­malen Erfolg generieren.

Machen Sie jetzt den ersten Schritt.
Um eine ziel­ge­rich­tete Posi­tio­nie­rung zu entwi­ckeln, benö­tigen Sie eine Stra­tegie. Hierbei handelt es sich um die zentrale und lang­fris­tige Vision und Mission Ihres Unter­neh­mens, basie­rend auf Ihren Werten. Beant­worten Sie sich diese Fragen: In welchen Markt­seg­menten können Sie sich vor dem Hinter­grund Ihrer Leis­tungen beson­ders erfolg­reich posi­tio­nieren? Welche Ziel­gruppen treffen Sie dort an? Wo stehen noch weit­ge­hend unbe­setzte Markt­ni­schen zur Verfügung und wie ist Ihr Wett­be­werb in diesem Bereich aufgestellt?

Autor:
Jörg D. Eckermann
Experte für Neuro­mar­ke­ting und Markenpositionierung.

Sie wollen noch mehr zu den Themen Neuro­mar­ke­ting, Unter­neh­mens­po­si­tio­nie­rung und Marken­ent­wick­lung erfahren? Dann schauen Sie doch mal hier vorbei: Die Marketing‐Formel®