Business-Club.NRW – Erfolgreicher Start in der Camera Obscura

Erst­klas­siges Ambi­ente, exqui­site Gäste, hoch­ka­rä­tige Refe­renten und eine ausge­zeich­nete Orga­ni­sa­tion – diese Mischung machte das erste Treffen des Business-Club.NRW zu einem vollen Erfolg.

Zu Beginn der ausge­buchten Veran­stal­tung in der Camera Obscura in Mülheim an der Ruhr fand ein erstes Kennen­lernen und Unter­halten unter den Gästen statt. Teil­nehmer aus den unter­schied­lichsten Bran­chen tauschten sich aus und vernetzten sich bei Snacks und kühlen Getränken in einer einzig­ar­tigen Location.

Für die Fach­vor­träge ging es in die oberste Etage, in die Kuppel der Camera Obscura. Mit einer beein­dru­ckenden Akustik, ganz ohne jede Technik, konnte von jedem Platz aus aufmerksam zuge­hört werden. Die drei Vorträge zu dem Schwer­punkt­thema „Wirkungs­voll kommu­ni­zieren“ hatten, mit je 20 Minuten, die ideale Länge und waren sowohl kompakt als auch ausge­spro­chen informativ.

  • Claus Ecker­mann gab in seinem Vortrag mit dem Titel „Warum Körper­sprache und Selbst­in­sze­nie­rung?“ einen Über­blick über diese komplexe und weit­rei­chende Thematik und vermit­telte außerdem, wie man dieses Wissen zur wirkungs­vollen Kommu­ni­ka­tion einsetzen kann.
  • Über die Wirkung von Bildern und wie mit Fotos und Bewegt­bild wirkungs­voll Menschen erreicht werden können, refe­rierte der Kommu­ni­ka­ti­ons­wis­sen­schaftler Matthias Duschner. Anhand anschau­li­cher Beispiele erklärte er, wie Bilder wirken und welche Wich­tig­keit die rich­tige Bild­wahl für ein Unter­nehmen hat.
  • Beendet wurde der wissens­ver­mit­telnde Teil des Abends von Jörg Ecker­mann mit einem Vortrag zum Thema „Wirkungs­volles Marke­ting durch die Erkennt­nisse der Hirn­for­schung“. Mithilfe eines einpräg­samen Beispiels machte er deut­lich was eine starke Marke braucht, um erfolg­reich zu sein und mit welchen Methoden man die opti­male Posi­tio­nie­rung für sein Unter­nehmen heraus­ar­beiten kann.

Zum Ausklang des Abends versam­melten sich die Besu­cher wieder in der unteren Etage der Camera Obscura. Dort wurde sich weiter unter­halten und das persön­liche Netz­werk vergrö­ßert, über die Vorträge ausge­tauscht und Fragen von den Experten beant­wortet sowie erste Geschäfts­be­zie­hungen geknüpft.

Insge­samt lässt sich der Abend als voller Erfolg verbu­chen und wir freuen uns auf die weitere Entwick­lung des Business-Club.NRW.
Die nächste Veran­stal­tung zum Thema „Mitar­beiter finden und binden“ findet am 28. November statt. Nähere Infor­ma­tionen dazu erhalten Sie in Kürze unter: www.business-club.nrw

Mehr zu Claus Ecker­mann: www.claus-eckermann.de

Mehr zu Matthias Duschner: response.studio